UNSERE NÄCHSTE SPIELZEIT…

Auf zu neuen Ufern!

Die Planung der Saison 2022 läuft bereits auf vollen Touren. Ein (vorläufiges) Progamm für ein dreitägiges Festival in Oldenburg ist erstellt. Wir werden es beizeiten auf unserer Webseite und auf weiteren Foren vorstellen.

Dies jedoch schon einmal vorweg: Wir wollen hoch hinaus. Sehr hoch. Es geht ins Weltall…

  • Die Oper ‚Laika‘ von Russell Hepplewhite, eine Kinderoper, wird ihre deutschsprachige Uraufführung erleben. Neben vier Sänger:innen wird ein:e Puppenspieler:in der Hauptdarstellerin Laika, einer kleinen Hündin, Leben einhauchen. Begleitet wird das Ganze unter Anderem von einem Kinderchor.

  • Neun junge Komponist:innen werden Kompositionsstipendien erhalten und jeweils einen Satz einer Symphonie zum Thema ‚Unser Sonnensystem‘ erschaffen. Jede:r Komponist:in wird je einem Planeten des Sonnensystems ‚eine Stimme verleihen‘. Zudem wird ihnen die Gelegenheit geboten, zusammen mit dem Komponisten Russell Hepplewhite in Workshops zu arbeiten und ihr gemeinsames Werk letztlich uraufzuführen.

  • Eine ‚Late Night-Opera‘ wird – als neues Format in der Opernwelt – in Kooperation mit einem/einer der an der Symphonie beteiligten Stipendiat:innen und dem Regisseur Nils Braun das Licht der Welt erblicken. Sie soll dem:r Gewinner:in des Symphoniewettbewerbes die Möglichkeit geben, in Zusammenarbeit mit einem ‚Kompositionspaten‘ ein erstes Musiktheaterwerk zu erschaffen.

  • Es soll mit der Kompositionssparte der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg zusammengearbeitet werden und so dem leider (durch massive Kürzungen) unterbesetzten Bereich der hiesigen musikalischen Fakultät neuer Auftrieb verschafft werden.

  • Zusätzlich können sich alle Besucher:innen auf ein reichhaltiges Rahmenprogramm sowie ein kreatives Catering freuen.